icn_telefon

25 Jahre Leutascherhof

Familie Wandl im Portrait

Als Familie Wandl im Jahr 1993 den Leutascherhof übernahm, begann ein besonderes Abenteuer. Heute, 25 Jahre später, hat sich das Haus zu einem der etabliertesten Bio-Hotels Österreichs entwickelt. Dabei geht es noch immer sehr familiär und persönlich zu...

Als Familie Wandl im Jahr 1993 den Leutascherhof übernahm, begann ein besonderes Abenteuer. Heute, 25 Jahre später, hat sich das Haus zu einem der etabliertesten Bio-Hotels Österreichs entwickelt. Dabei geht es noch immer sehr familiär und persönlich zu...

Christian Wandl erzählt: „1993 haben meine Eltern den Leutascherhof gekauft – seitdem ist einiges passiert. Der Bio-Gedanke und die besondere Küchen-Philosophie waren von Beginn an da und wurden im Laufe der letzten Jahre immer nur noch stärker umgesetzt.“

Hotelleiter Christian Wandl

Seit jeher interessiert am Tourismus-Bereich: Nach der Hotelfachschule Salzburg absolvierte Christian Wandl zusätzlich einen Universitätslehrgang für Tourismus in Innsbruck, dann war der heute 40-Jährige mehrere Jahre lang im Ausland tätig. „Ich habe aber früh gemerkt, dass ich nicht nur in einem Betrieb mitarbeiten, sondern auch aktiv gestalten möchte. Daher bin ich relativ schnell wieder nach Hause gekommen und habe begonnen, im Betrieb meiner Eltern mitzuwirken.“ 

Von der Küche über den Service bis zur Rezeption hat Wandl dabei alle Stationen im Haus durchgemacht. Seit 15 Jahren hat der Juniorchef nun die Hotelleitung inne – zudem ist er im Vorstand des Tourismusverbandes Seefeld tätig sowie Obmann der Tiroler Wanderhotels. „Ich habe mich immer schon gerne eingebracht und Dinge mit- und weiterentwickelt – das macht mir im Haus und auch in den touristischen Verbänden große Freude!“

Service-Chefin und Sommelière Eveline Wandl

Ein weiteres Jubiläum: Heuer sind Eveline und Christian Wandl 20 Jahre zusammen – und ebenso lang arbeitet die 35-Jährige im Haus. „Ich habe im Service begonnen, bin dann wegen der besseren Vereinbarkeit mit unseren Kindern in die Küche und an die Rezeption gewechselt. Nachdem beide Kinder jetzt größer sind, war es mein Wunsch, wieder in den Service zurückzugehen.“

Denn gerade hier sei es schwierig, qualifizierte Mitarbeiter zu finden – und durch ihre zusätzlichen Ausbildungen kann die Juniorchefin den Mitarbeitern und Lehrlingen wertvolles Wissen vermitteln: Am WIFI Innsbruck begann Eveline 2013 die Ausbildungen zur Sommelière sowie 2015 zur Diplomsommelière. 

„Ich habe unsere Weinkarte daraufhin komplett erneuert – es befinden sich nur mehr Bioweine darauf, oder Weine von Betrieben, die gerade auf Bio umstellen“, so Wandl. Aktuell tüftelt die Sommelière an besonders stimmigen Kombinationen zwischen Speisen und Weinen. „Meist schlage ich unseren Gästen eine etwas mutigere Variante vor und eine klassische, die immer funktioniert. So können auch sie sich auf neuen Genuss einlassen, wenn sie möchten!“

Küchenchef Otto Wandl

Wer im Leutascherhof speist, der lernt biologische Lebensweise auf ihre schmackhafteste Art kennen: Aus Überzeugung wurde das gesamte Haus in den letzten 10 Jahren konsequent auf biologische Produkte umgestellt. Seniorchef Otto Wandl hat nach wie vor in der Küche das Zepter in der Hand!

„Mein Vater ist ein visionärer Koch und hat den Bio-Gedanken schon vor vielen Jahren in unser Haus gebracht. Inzwischen hat er ein tolles Team um sich versammelt, das diese Philosophie auch mit viel Leidenschaft weiterträgt“, so Christian Wandl.

Seit drei Jahren tauscht Otto Wandl zudem ein Mal pro Woche nach dem Abendessen die Kochschürze gegen den Rednerstuhl und erzählt den interessierten Gästen beim „Kochgeplauder“, was den Bio-Gedanken im Leutascherhof ausmacht. Er beschreibt, wie der Umstellungs-Prozess im Laufe der Jahre vonstatten gegangen ist und wie die Gäste selbst in ihrem Haushalt Schritt für Schritt auf nachhaltige biologische Ernährung umstellen können.

Margit Wandl

Margit Wandl hat 1993 gemeinsam mit ihrem Mann Otto den Leutascherhof gekauft und bis zur Übernahme von Christian und Eveline in die heutige Form geführt. Inzwischen hat sie sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen, steht aber immer noch mit ihrem großen Erfahrungsschatz zur Seite und vertritt Eveline und Christian auch an ihrem freien Tag.

Laura und Maximilian Wandl

Laura Wandl ist mittlerweile 16 Jahre alt und besucht das Gymnasium in Telfs. „Laura hat eine sehr soziale Ader und wird sich möglicherweise einen Beruf in diesem Bereich aussuchen“, so ihr Vater Christian. 
Bruder Maximilian hingegen geht im Stift Stams zur Schule und zeigt mit seinen 12 Jahren erstes Interesse an Tourismus und Gastgewerbe. „Er kocht und backt sehr gerne – es kann schon sein, dass uns Maximilian eines Tages im Leutascherhof unterstützt. Wir geben aber beiden Kindern in keiner Weise etwas vor – sie sollen ganz frei aussuchen, was sie später einmal machen möchten. Wir hatten damals keinen Druck sondern haben uns ganz freiwillig dafür entschieden, den Leutascherhof zu übernehmen. Und genau so freiwillig können die Kinder wählen!“

Zurück zum Magazin
Buchung schließen