icn_telefon

Biohotel Leutascherhof

Von Kopf bis Fuß auf Bio eingestellt

Die konventionelle Landwirtschaft betreibt Pflanzenanbau mit chemisch-synthetischen Düngemitteln und setzt großflächig Pestizide oder Pflanzenschutzmittel gegen Krankheitserreger und Schädlinge ein. In der Tierhaltung großer Betriebe sind gentechnisch verändertes Futter und große Mengen Antibiotika Standard...

 

Was ist Bio?

Die konventionelle Landwirtschaft betreibt Pflanzenanbau mit chemisch-synthetischen Düngemitteln und setzt großflächig Pestizide oder Pflanzenschutzmittel gegen Krankheitserreger und Schädlinge ein. In der Tierhaltung großer Betriebe sind gentechnisch verändertes Futter und große Mengen Antibiotika Standard. Das äußert sich in billigen, aber auch minderwertigen Lebensmitteln, die langfristig den Nahrungskreislauf zerstören. Die Gifte gehen in den Boden und das Wasser über und werden von uns mitgegessen. Die Biolandwirtschaft bietet eine Alternative. Sie steht für Nachhaltigkeit und ökologisches Denken, für artgerechte Tierhaltung und für die höchste Qualität von Lebensmitteln. Sie verzichtet auf chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel, sowie Gentechnik und prophylaktischen Antibiotikaeinsatz. Die natürliche Gesunderhaltung des Bodens, der Pflanze, des Tieres und des Konsumenten stehen bei Bio im Vordergrund.

Biologisch in Wort und Tat

Otto Wandl ist der Gründer des Hotels Leutascherhof. Er erzählt in diesem Interview was Bio für ihn, seinen Betrieb und seine Gäste bedeutet:

Hallo Otto, warum setzt man im Leutascherhof auf Bio?
Als wir das Haus 1993 kauften, haben wir von Anfang an mit den Biobauern der Region zusammengearbeitet. Gute Qualität und Regionalität waren und sind uns dabei wichtig! 2005 bis 2007 sind wir dann komplett auf die Bioschiene umgestiegen. Das hat auch private Gründe. Konventionelle Lebensmittel haben mit der preisorientierten Massenproduktion unglaublich an Qualität verloren. Niemand weiß mehr wirklich, was in diesen Lebensmitteln drinnen ist, wie sie produziert werden oder woher sie kommen. Plötzlich entwickelten wir auch in der eigenen Familie Nahrungsunverträglichkeiten. Dem wollten wir uns nicht mehr aussetzen.

Was macht Bio aus?
Bio ist für mich Lebensqualität und Verantwortung. Es garantiert, dass sich auch meine Enkelkinder mit gesunden, natürlichen Lebensmitteln ernähren können. Ich kenne alle meine Produzenten und Lieferanten persönlich, das macht Bio so menschlich. Bei Bio geht es auch um Sicherheit durch kontrollierte Lebensmittel! Diese sind in unserem Fall nicht nur regional, sondern werden nach höchsten Maßstäben kontrolliert. Wer die strengen Kontrollen nicht erfüllt, kann nicht am Biomarkt teilnehmen. Bei regionalen Lebensmitteln gibt es keine Kontrolle! Bio steht für gesunde Lebensmittel, die nicht manipuliert wurden. Für mich persönlich hat Bio auch viel mit sozialer Verantwortung zu tun: In unserer Region gibt es viele kleine Biobauern die beste Qualität liefern. Sie bekommen durch die Abnehmer ihrer Bioprodukte den fairen Preis den sie brauchen. Mit unserem Hotel haben wir also auch Einfluss auf die gesamte Region und leisten unseren Beitrag, um die kleinstrukturierte Bio-Landwirtschaft zu fördern.

Was bedeutet Bio für den Leutascherhof?

Bei uns liegt der Schwerpunkt natürlich auf Essen und Trinken. Wir bekommen immer mehr Gäste, die sich auch im Urlaub biologisch ernähren wollen. Das ist eine sehr positive Entwicklung! Am Anfang war es nicht einfach, weil das Bewusstsein für Qualität und den Preis den man dafür bezahlen muss, bei einigen Gästen nicht vorhanden war. Aber Allergien und Unverträglichkeiten sind auf dem Vormarsch und die Menschen beginnen zu verstehen, dass dem Essen dabei eine essentielle Rolle zukommt. Beim Essen sollte man also wirklich nicht sparen! Es kommen auch immer mehr Veganer zu uns. Alles zusammen ist das schon eine Herausforderung an die Küche, die wir aber gerne annehmen. Baulich versuchen wir natürlich auch Weg nachhaltig zu agieren. Wir verwenden im Hotel viel Zirben- und Buchenholz und keine Klebestoffe. Für unsere Schränke kommt nur Vollholz in Frage.

Wie siehst Du die Zukunft?
Zu Bio gibt es in Zukunft keine Alternative, wenn wir überleben wollen! Gesunde und unveränderte Lebensmittel können alle Menschen ernähren. Es ist eine Lüge der Agrarindustrie zu behaupten, das wäre mit kleinstrukturierter Landwirtschaft nicht möglich. Biobauern sind leider noch immer auf sich gestellt und bekommen kaum Unterstützung von offizieller Seite – hier spielt die Agrarindustrie immer noch die Hauptrolle. Weltkonzerne manipulieren Saatgut und produzieren damit Abhängigkeit. Denen geht es nur um uns Geld. Die kennen keine Ethik oder Verantwortung. Bio ist der einzige Weg, wie auch zukünftige Generationen mit gesunden, natürlichen Lebensmitteln ernährt werden können! Wir gehen mit unserem Hotel den richtigen Weg und werden diesen auch intensivieren. Weiters werden wir uns neben Bio auch verstärkt den Themen Wandern, Natur und Karwendel widmen. Ich kann mir schon vorstellen, dass sich das Leutaschtal einmal zu einem Bio-Tal entwickeln könnte.

Teilen Sie uns ihre Meinung mit

Zurück zum Magazin
Buchung schließen