icn_telefon

Der Berg ruft!

Kraft und Ernährung beim Wandern

Kraft für Körper und Seele: Wie bei allen Ausdauersportarten spielt auch beim Wandern die richtige Ernährung eine große Rolle. Dabei verstärkt sich die Wichtigkeit noch, weil die warme Umgebung im Sommer den Körper zusätzlich fordert. Worauf sollte man also achten?

Kraft für Körper und Seele: Wie bei allen Ausdauersportarten spielt auch beim Wandern die richtige Ernährung eine große Rolle. Dabei verstärkt sich die Wichtigkeit noch, weil die warme Umgebung im Sommer den Körper zusätzlich fordert. Worauf sollte man also achten?

Jede Bergtour ist ein einzigartiges Erlebnis und tut Körper und Seele gut! Dabei ist es wichtig, richtig vorzusorgen, damit der Körper genügend Energiereserven hat. „Unterzuckerung oder auch zu wenig Flüssigkeit zwingen einfach jeden in die Knie“, weiß Leutascherhof-Gastgeber Christian Wandl.

Die eigenen Kräfte überschätzen, zu wenig flüssigen und festen Proviant einpacken und zu spät während der größten Hitze zu einer Tour aufbrechen – das sind die Hauptgründe für Leerläufe während der Wanderung. „Berggehen ist fordernd, gerade bei langen oder schwierigen Routen. Natürlich kann man das Tempo anpassen und langsam machen, aber der Körper muss schon ein paar Energie-Reserven haben“, so Wandl.

Dazu kommt, dass die eigenen Körpersignale teils wegen der schönen Umgebung und dem Flow-Gefühl nicht immer gleich wahrgenommen werden. „Dann denkt man sich, ach das geht schon, und plötzlich muss es dann sehr schnell gehen mit Trinken, Essen oder Pause machen.

Kraftvolles Geheimnis

Dabei ist eine gute Vorbereitung vor einer Bergtour keine Hexerei: Kohlenhydrate – besonders nachhaltig aus Vollkornprodukten – , Eiweiß und viel Flüssigkeit bauen vor und erleichtern den Start.

Frühstücken ist also unerlässlich. Leichte Vollkornbrotsorten, Vollkornflakes oder Müsli sind hier optimal. Christian Wandl: „Unser Frühstück im Leutascherhof ist nicht nur für Sportler gedacht – aber es gibt bei uns alles, was das Herz begehrt und die Kraftspeicher nachhaltig auffüllt! Gerade was Vollkorn-Produkte angeht, sind wir top ausgestattet.

Nach der erfolgreichen Tour ist es wichtig, eiweiß-, nährstoffreiche und fettarme Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Und natürlich: Über den ganzen Tag viel Wasser oder leichten Kräutertee trinken, denn der Körper verliert viel Flüssigkeit beim Schwitzen!

Am Besten 1 bis 2 Liter Flüssigkeit mitnehmen und über den ganzen Tag verteilt immer wieder kleine Trinkpausen machen. Der Körper kann die Flüssigkeit so optimal aufnehmen“, so Christian Wandl.

Zurück zum Magazin
Buchung schließen