icn_telefon

Die richtigen Ski fürs Langlaufen

Gutes Material für einen guten Start

Wie bei anderen Sportarten heißt es auch beim Langlaufen: Das Material muss passen! Inzwischen gibt es eine fast unendliche Auswahl an Ski, Stöcken und Schuhen. Worauf kommt es denn nun wirklich an? Welchen Ski soll ich auswählen?

Wie bei anderen Sportarten heißt es auch beim Langlaufen: Das Material muss passen! Inzwischen gibt es eine fast unendliche Auswahl an Ski, Stöcken und Schuhen. Worauf kommt es denn nun wirklich an? Welchen Ski soll ich auswählen?

Der Urlaub ist gebucht, der Schnee vorhanden und der Körper freut sich auf den Langlauf-Sport. Ganz zu Beginn steht erst einmal die Frage: Was soll es nun werden? Klassik- oder Skating-Technik? Die klassische Technik wird dabei innerhalb einer präparierten Spur durchgeführt, Arme und Beine werden im Wechsel parallel bewegt. Skating hingegen wird auf dem gewalzten Bereich der Loipe ausgeführt und ähnelt dem Inline-Skating. „Schneller ist man beim Skating, anstrengender ist das allerdings auch!“, so Leutascherhof-Chef Christian Wandl.

SKATING SKI

Skating-Ski sind etwas kürzer als Klassik-Ski. Als Formel gilt hier: Körpergröße + rund 10 cm. Die Lauffläche der Skating-Ski ist glatt, damit sie schön über den Schnee gleiten. Wichtig ist die passende Skihärte, auf das Körpergewicht angepasst: Zu harte Skating-Ski geben nicht genug Kontakt zum Schnee und fahren sich besonders in Kurven schlecht, zu weiche Ski hingegen führen dazu, dass der Ski zur Seite wegrutscht.

KLASSIK SKI

Klassik-Ski sind etwas länger als Skating-Ski, damit sie in der Spur gut gleiten. Sie haben eine Steigzone in der Mitte der Ski, die sich mit dem Schnee verzahnt. Ist ein Klassik-Ski zu weich, verliert man bergab Geschwindigkeit, ist er hingegen zu hart, rutscht man nach hinten weg. Auch hier gilt: Der Ski muss dem Körpergewicht angepasst sein!

BINDUNG

Am Markt gibt es zwei gängige Bindungssysteme für Langlauf-Ski: New Nordic Norm (NNN) und das Salomon Nordic System (SNS). Für beide braucht es die passenden Schuhe.

Wenn Sie zum ersten Mal langlaufen, dann lassen Sie sich von uns im Leutascherhof beraten. Wir sind selbst begeisterte Fahrer und haben immer den einen oder anderen Tipp für Sie“, sagt Christian Wandl. „Und für das beste Material bringen wir Sie mit den besten Shops in der Gegend zusammen, ob zum Ausleihen oder Kaufen!

Zurück zum Magazin
Buchung schließen