icn_telefon

Feiertags-Rezept: Berglammkeule

Bio-Genuss aus dem Leutascherhof

Leutascherhof-Küchenchef Otto Wandl verrät uns heute ein besonders feierliches Rezept: Berglammkeule mit Zucchinigemüse!

Leutascherhof-Küchenchef Otto Wandl verrät uns heute ein besonders feierliches Rezept: Berglammkeule mit Zucchinigemüse!

Otto Wandl: „Dieses Gericht ist eines meiner liebsten – das Fleisch beziehe ich in bester Qualität aus dem Ort, die Gäste sind immer begeistert vom Ergebnis!“

Berglammkeule mit Zucchinigemüse

Menge: für 6 Personen

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Schwierigkeit: mittel bis schwierig


Zutaten Lammkeule:

  • ca. 1-1,2 kg Berglammkeule
  • Steinsalz, Pfeffer schwarz
  • Knoblauch, Rosmarin
  • etwas Wurzelgemüse
  • Sonnenblumenöl
  • Bratenschnur

 

Zutaten Zucchinigemüse:

  • 2 Zucchini 
  • Steinsalz
  • Knoblauch
  • Basilikum
  • Oregano
  • 2 Tomaten
  • Olivenöl

 

Zubereitung Lammkeule:

Berglammkeule hohl auslösen und die Knochen zerkleinern. Die Keule mit den Gewürzen gut einreiben und mit einer Bratenschnur binden. Knochen in eine Bratpfanne legen und die Keule darauf setzen. Mit etwas Öl bestreichen und bei Dampf ca. zehn Minuten garen. 

Danach bei 140°C ca. 70 Minuten garen lassen. Nach 50 Minuten das Wurzelgemüse dazugeben und mitrösten lassen. Das Fleisch herausnehmen. 

Etwas Knoblauch in Scheiben schneiden und mit frischem Rosmarin rösten. Mit Gemüsefond oder Wasser ablöschen, durchkochen,abseihen und noch fertig abschmecken. 

Lammkeule in Scheiben schneiden, mit dem Rosmarinsaft anrichten und mit frischem Rosmarin garnieren.

Zubereitung Zucchini:

Die Zucchini in Stifte schneiden und in Olivenöl anschwitzen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Basilikum und Oregano würzen und anrichten. Die geschälten und entkernten würfelig geschnittenen Tomaten in die Pfanne geben, leicht würzen und über die Zucchini geben.

Viel Freude beim Nachkochen!

Zurück zum Magazin
Buchung schließen