icn_telefon

Langlaufen durch die Katzenlöcher

Loipentipp vom Leutascherhof

Sanfter Tourismus, unberührte Natur und 24 Ortsteile, die sich über 16 km auf einem Hochplateau auf 1.130 Metern erstrecken: Das ist Leutasch – Paradies für alle Langlauf-Fans! Leutascherhof-Juniorchef Christian Wandl verrät uns heute seine ganz besondere Lieblingstour durch die berühmten Katzenlöcher...

Sanfter Tourismus, unberührte Natur und 24 Ortsteile, die sich über 16 km auf einem Hochplateau auf 1.130 Metern erstrecken: Das ist Leutasch – Paradies für alle Langlauf-Fans! Leutascherhof-Juniorchef Christian Wandl verrät uns heute seine ganz besondere Lieblingstour durch die berühmten Katzenlöcher...

In Verbindung mit der Olympiaregion Leutasch-Seefeld-Scharnitz werden in Leutasch täglich rund 250 km Loipen hochwertig präpariert. Zudem kann der geübte Skiwanderer auf 15 km unpräparierter Naturloipe durch das Gaistal laufen.

Langlaufen fordert den Körper und macht den Kopf frei – und das in der prachtvollen Winterlandschaft“, so Christian Wandl. Seine Lieblingsloipe: Die Katzenloch-Loipe! „Diese Tour ist einfach speziell – es ist eine rein klassische Loipe, die nicht wirklich viel befahren wird. Sie ist nicht so breit wie die Hauptloipen, eleganter, schmaler und abwechslungsreich.

Der begeisterte Langläufer: „Sie ist von der Natur her fast ein wenig kitschig – mal führt sie über eine Almwiese, dann über ein Bächlein, dann wieder an einem Wald vorbei. Einkehren kann man perfekt in der Ropferstub´m, einer Hütte mit besonderem Weitblick ins Tal und traumhaftem Panorama auf die Berge!

Und woher kommt der Name? „Früher war dort der Wildwechsel der Luchse und Wildkatzen, die vom Inntal ins Bayerische gezogen sind. Unsere Vorfahren haben hier Löcher gegraben, um sie zu fangen – daher der Name Katzenlöcher“, erklärt Christian Wandl.

Die Katzenloch-Loipe

  • Start- und Endpunkt: Leutasch
  • Loipeneinstieg: Parkplatz Moos
  • Aufstieg: 227 m
  • Höchster Punkt: 1.259 m
  • Streckenlänge: 7,3 km
  • Schwierigkeit: mittel, nur klassisch für geübte Läufer
  • Einkehrmöglichkeiten: Gasthof Ropferstub'm
  • Parkplatztipp: Leutasch Moos

 

Beschreibung: Zu Beginn ein steiler und recht mühevoller Anstieg über das Mundeknie. Gemütlich und wunderschön geht es weiter durch den Wald zur Buchener Höhe, an zwei schönen Baumhäusern vorbei zur Ropferstub'm. Nach der Ropferstub'm ein nochmaliger kurzer Anstieg und dann geht es leicht abwärts zurück zum Parkplatz Moos. Die Loipe ist eine schöne Strecke am Fuße der Hohen Munde zwischen Buchen und Moos. Beschenkt wird man mit einem wunderschönen Panorama ins Inntal und tollen Ausblicken auf die umliegende Bergwelt.

Zurück zum Magazin
Buchung schließen