icn_telefon

Langlaufen im Sommer? Teil 2

Richtig trainieren mit Rollskiern

„Ein guter Wintersportler wird im Sommer gemacht“, besagt ein österreichisches Sprichwort. Begeisterte Langläufer können auch bei warmen Temperaturen, wenn es keinen Schnee gibt, für ihren Sport trainieren. Zum Beispiel mit Rollskiern!

„Ein guter Wintersportler wird im Sommer gemacht“, besagt ein österreichisches Sprichwort. Begeisterte Langläufer können auch bei warmen Temperaturen, wenn es keinen Schnee gibt, für ihren Sport trainieren. Zum Beispiel mit Rollskiern!

Rollskier oder Cross Skates wurden speziell als sommerliches Trainingsgerät für Langläufer entwickelt – es gibt unterschiedliche Modelle für die Skating- und Klassik-Technik. Auf speziellen Rollerbahnen oder auf asphaltierten Radwegen kann so auch im Sommer die Technik verbessert und das Gefühl für die Skier geschult werden.

Der Bewegungsablauf auf Rollskiern kommt der Technik beim Langlaufen sehr nahe. Deshalb gibt es auch unterschiedliche Rollski-Modelle, je nachdem ob man klassischen Langlauf oder Skating-Technik üben möchte.

Was muss ich bei Rollskiern beachten?

Rollskier eignen sich nur für die Fahrt auf glatten Flächen wie asphaltierten Straßen, für das Fahren auf unbefestigten Wegen gibt es spezielle Nordic Ski mit größeren, bereiften Rädern sowie Bremsen. Diese ähneln allerdings eher Inline-Skates als Langlauf-Skiern.

Der Vorteil: Die Rollskier müssen zwar erworben werden, Schuhe und Stöcke kann man aber getrost von seiner Winterausrüstung nehmen. Bei den Stöcken sollte man allerdings die Spitzen für den Winter durch Stahlspitzen ersetzen, da sie ansonsten am Asphalt zu sehr leiden.

Der erste Rollski wurde 1924 in Berlin gebaut. In den 1970er Jahren wurden die Skier immer beliebter, seitdem gibt es auch Meisterschaften in der eigenen Disziplin Rollski! 

Sicheres Fahren auf Rollskiern

Rollskifahren ist gelenkschonend und trainiert zahlreiche Muskeln im Körper, unter anderem die Waden- und Oberschenkelmuskeln, das Gesäß, den Bauch- und Rückenbereich sowie das gesamte Herz-Kreislauf-System.

Man sollte in jedem Fall aber Handschuhe und Ellenbogen- sowie Knieschützer tragen, da ein Sturz auf dem sommerlichen Asphalt doch deutlich schmerzhafter sein kann als im winterlichen Schnee. 

Ein kleiner Nachteil von Rollskiern ist, dass es keine vorgespurten Loipen gibt und man daher das Spurenhalten nicht wirklich üben kann. Zudem ist es nicht möglich, bergab im Pflug zu bremsen. Auch hier kann man jedoch bei Bedarf auf Nordic Ski zurückgreifen, die über breitere Reifen und Bremsen verfügen – sie kann man auch mit normalen Sportschuhen benützen. 

Zurück zum Magazin
Buchung schließen