icn_telefon

Naturküche „Grüne Haube“

Als einer von nur insgesamt 29 Betrieben in Österreich darf sich das BIO Hotel Leutascherhof mit einer „Grünen Haube“ schmücken. Was bedeutet diese so selten verliehene Auszeichnung und welche Vorteile genießen Gäste in Restaurants und Hotels, die dieses Label führen? Wir haben genauer hingesehen und Interessantes über Bio-Küche, nachhaltiges Wirtschaften und gesundes Kochen erfahren.

Als einer von nur insgesamt 29 Betrieben in Österreich darf sich das BIO Hotel Leutascherhof mit einer „Grünen Haube“ schmücken. Was bedeutet diese so selten verliehene Auszeichnung und welche Vorteile genießen Gäste in Restaurants und Hotels, die dieses Label führen? Wir haben genauer hingesehen und Interessantes über Bio-Küche, nachhaltiges Wirtschaften und gesundes Kochen erfahren.

Mirjan Köhler, Küchenchef im Leutascherhof, bringt die zentrale Bedeutung der Auszeichnung mit einem Satz auf den Punkt: „Die Grüne Haube wird österreichweit ausschließlich an Betriebe verliehen, die als Bio-Hotels und/oder Bio-Restaurant von einer offiziellen Kontrollstelle zertifiziert sind.“ Doch die Grundsätze und Leitlinien der „Grünen Haube“-Jury gehen noch weiter: Ausgezeichnete Unternehmen müssen „ökologisch, gesundheitlich, kulinarisch, sozial und ethisch neue Maßstäbe setzen.“

Jury und Verein: Wer steckt unter der „Grünen Haube“?

Es lohnt sich bei allen Labels, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und nachzufragen, was eine Auszeichnung eigentlich wert ist. Geht es um einen Marketinggag oder ist wirklich Substanzielles mit dem Label „Grüne Haube“ verbunden? Die Antwort ist erfreulich: Hinter der Vergabe steht der gemeinnützige und unabhängige Verein „Styria vitalis“ in der steirischen Hauptstadt Graz, der die Auszeichnung seit 1990 nur an bio-zertifizierte Hotels und Restaurants verleiht. Die Bio-Zertifizierung ist die unabdingbare Voraussetzung, an der nicht gerüttelt wird. Ist ein Bewerber noch nicht zertifiziert, wird er vom Verein während der Umstellung bis zum Abschluss begleitet.

Christian Wandl, Gastgeber im Leutascherhof: „Unser Betrieb ist schon seit 2008 als Bio-Betrieb von BIO Austria zertifiziert. Daher dachten wir, wir bewerben uns einfach um die ‚Grüne Haube‘. Es freut uns sehr, dass wir diese dann auch bekommen haben.“ Mit der Vergabe des Labels ist die Zusammenarbeit aber nicht beendet. Laufende Schulungen durch den Verein sorgen für die Qualitätssicherung im Betrieb.

Darum bekam der Leutascherhof die „Grüne Haube“

Der wichtigste Grund: Alle Gerichte werden frisch und aus kontrolliert biologischen Zutaten zubereitet. Außerdem wird darauf geachtet, Milchprodukte und Eier in geringerer Menge einzusetzen und saisonales Bio-Gemüse, möglichst aus der Region, zu verwenden. Statt auf Weizen setzt die Leutascherhof Bio-Küche auf andere, vollwertige Getreidearten; auf Auszugsmehle und Convenience-Produkte wird, mit Ausnahme von Bio-Vollkorn-Teigwaren, zur Gänze verzichtet.

Es braucht viel Wissen, Engagement und auch Fantasie, um täglich vom Frühstücksbuffet über die Mittagssuppe und das nachmittägliche Kuchenbuffet bis zum mehrgängigen Abendmenü mit vier (!) Hauptspeisen zur Wahl alles in bester Bio-Qualität, gesund und abwechslungsreich, anzubieten. Zudem wird zu allen Mahlzeiten stets eine vegetarische bzw. vegane Alternative angeboten. Darauf angesprochen, antwortet Mirjan Köhler mit einem Augenzwinkern: „Siehst du, Kochen hat tatsächlich etwas mit Kunst zu tun!“

Die 5 wichtigsten „Grüne Haube“-Vorteile für Gäste

Hut – oder besser Kochmütze – ab, um alle Kriterien für die Verleihung der „Grünen Haube“ zu erfüllen, muss man logistisch und handwerklich wirklich einiges draufhaben. Aber was bringt’s dem Gast? Warum lohnt es sich, auf das Genuss-Label zu achten und welchen Mehrwert bietet es im Urlaub im Leutascherhof? Christian Wandl: „Die Vorteile kannst du leicht an fünf Fingern abzählen!“:

  1. Das gesamte Team im Leutascherhof hat großes Verständnis für gesundheitsorientierte Ernährung. Auf Wünsche und spezielle Diäterfordernisse wird gerne eingegangen.
  2. Bei jeder Mahlzeit steht ein vollwertig-vegetarisches Menü zur Wahl: selbstverständlich frisch, hausgemacht und ohne frittierte Zutaten.
  3. Mit der Verwendung von verschiedensten Getreidearten, Hülsenfrüchten und Beeren wird der Variantenreichtum der angebotenen Speisen deutlich und auf gesunde Weise erweitert.
  4. Im Leutascherhof wird sehr auf den achtsamen und ressourcenschonenden Umgang mit frischen und fair erzeugten Produkten geachtet. Es wird sorgfältig geplant und eingekauft, Müll wird bewusst vermieden.
  5. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Lebensmitteln, die nicht nur bio, sondern auch ökologisch vertretbar erzeugt und transportiert werden. Daher verzichtet die Bio-Küche im Leutascherhof bewusst auf Flugware. Das Ergebnis ist ein deutlich reduzierter CO2-Abdruck, der letztlich uns allen zu Gute kommt.


Wenn Sie noch mehr über die „Grüne Haube“ erfahren wollen, dann informieren Sie sich entweder auf der Website www.gruenehaube.at oder richten Sie Ihre Fragen bei Ihrem Urlaub im BIO Hotel Leutascherhof direkt an Gastgeber Christian Wandl. Tipp: Lassen Sie sich im Advent mit den Köstlichkeiten aus der Bio-Küche so richtig verwöhnen und besuchen Sie die romantischen Adventmärkte in der Region!

Ruhige Vorweihnachtszeit 4=3

buchbar 15.12. – 19.12.2019

4 Übernachtungen im Doppelzimmer
„Grüne Haube“-Verwöhnpension
pro Zimmer 1 Massage (25 min)
kostenlose Loipenbenützung (280 km)

Ab Euro 327,00 p. P.
JETZT BUCHEN

Zurück zum Magazin
Buchung schließen