icn_telefon

Naturschauspiel Wasser

Wo Sie Geistern und Kobolden begegnen...
Leutascher Geisterklamm und Ederkanzel

Tosende Wasserfälle, tiefe Schluchten und atemberaubende Ausblicke: Die Leutascher Geisterklamm in Mittenwald gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Karwendel-Gebirge... 

Tosende Wasserfälle, tiefe Schluchten und atemberaubende Ausblicke: Die Leutascher Geisterklamm in Mittenwald gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Karwendel-Gebirge... 

Besucher staunen über das Wasserschauspiel sowie über die beiden Brücken, die über die Klamm führen und einen spektakulären Ausblick ermöglichen. „Die Geisterklamm ist immer einen Besuch wert – sie beeindruckt Groß und Klein“, sagt Leutascherhof-Gastgeber Christian Wandl. 

Dabei kann man sogar den einen oder andere Naturwesen erblicken... „Zahlreiche Sagen und Legenden ranken sich um die Geisterklamm. Sie gilt als Reich des Klammgeistes, der unten in seinem tosenden Schloss aus beeindruckenden Strudeln und Felswänden sein Unwesen treibt“, so Christian Wandl. Ganz am Ausgang der bis zu 75 m tiefen Klamm sollen zudem Klammkobolde und Wasserzwerge leben. 

Im Reich des Klammgeistes

An mehreren Stationen auf dem beinahe 2 km langen Koboldpfad erzählt der Klammgeist Geheimnisse aus seinem Reich, auch die Kobolde berichten von den Gesteinen und der Kraft der Gletscher während der Eiszeiten. Am Klammausgang bei Mittenwald führt der 200 m lange Wasserfallsteig tief in die Geisterklamm hinein und endet beim spektakulären 23 m hohen Wasserfall, der gegen eine kleine Eintrittsgebühr begehbar ist.

Leutascher Geisterklamm und Ederkanzel

Gehzeit: 3 - 3,5h
Höhenmeter: 400
Länge: 5,1 km

Die Leutascher Geisterklamm hat sich zu einem wahren Klassiker entwickelt und ist immer einen Besuch Wert, auch an einem regnerischen Tag. 

Gestartet wird ganz am Ende des Leutaschtales – beim Klammstüberl gibt es ausreichend Parkplätze. Es geht ein kurzes Stück einen Forstweg entlang, bevor Sie auf die Klammsteige kommen. Hier sollten Sie schwindelfrei sein, da der Boden aus Gitterrosten besteht und Sie in die Klamm hinuntersehen. Genießen Sie das Naturschauspiel!

Am Ende des neuen Klammsteiges geht es hinunter in Richtung Mittenwald. Dort lohnt sich die Investition von ein paar Euro, um über den alten Klammsteig zum Wasserfall zu gehen.

Jetzt haben Sie drei Möglichkeiten: Entweder gehen Sie wieder über den Gletscherschliff retour zum Ausgangspunkt, oder aber ins Ortszentrum von Mittenwald, oder – so wie auf unserem Routenvorschlag – hinauf zur Ederkanzel.

Karte & Höhenprofil finden Sie auf unserem Tourenportal.

Zurück zum Magazin
Buchung schließen