icn_telefon

Welche Hütte ist die richtige für mich?

Die schönsten Einkehrmöglichkeiten in der Leutasch

Wer „Wandern“ sagt, der sagt auch „Hütteneinkehr“... Denn der Besuch einer der vielen Almen, Hütten und Berggasthöfe gehört beim Berggehen in der Leutasch einfach dazu!

Wer „Wandern“ sagt, der sagt auch „Hütteneinkehr“... Denn der Besuch einer der vielen Almen, Hütten und Berggasthöfe gehört beim Berggehen in der Leutasch einfach dazu!

Hier können Sie während oder nach der erfolgreichen Tour einkehren und sich von heimischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Natürlich mit einem fantastischen Blick auf die umliegende Bergwelt!

Über 60 bewirtschaftete Hütten eröffnen Ihnen im Naturpark Karwendel und im Wettersteingebirge unzählige Tourenmöglichkeiten. Der Wanderrucksack liegt im Leutascherhof bereits auf Ihrem Zimmer für Sie bereit – dazu bekommen Sie aus der Küche Wandertee für Ihre Abenteuer am Berg. Irgendwann wird es dann aber Zeit für eine mitgebrachte Jause... oder eben eine zünftige Hütteneinkehr zur Stärkung! 

Echte Tiroler Gastfreundschaft

Leutascherhof-Gastgeber Christian Wandl: „Bei unseren Hütten ist die Vielfalt groß – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Bei einigen stechen die selbst hergestellten Produkte besonders hervor, bei anderen das geniale Panorama. Sie alle haben aber eins gemeinsam: Sie bieten echte Tiroler Gastfreundschaft, köstliche Kulinarik und wunderschöne Naturerlebnisse!“

Christian Wandls persönliche Hüttentipps:

  • Rauthhütte: Hier, am Fuße der Hohen Munde, können Sie einen tollen Blick auf die Zugspitze und die besten Knödel genießen! Auch die geführten Leutascherhof-Wanderungen mit Wanderführer Andreas finden jede Woche hier ihre verdiente Einkehr. Zu Fuß geht man für die gesamte Runde ca. 3,5 Stunden und absolviert rund 550 Höhenmeter.
  • Hämmermoosalm, Tilfußalm und Gaistalam: Hier können Sie eine wunderschöne leichte Almwanderung im Gaistal machen und alle drei Hütten verbinden. In 3 Stunden schaffen Sie alle drei – die Einkehrzeit natürlich nicht mit berechnet!
  • Rotmoosalm: Die höchste Alm in der Leutasch mit traumhaftem Panorama wird auch Leutascher Hochalm genannt. Hier grasen die Kühe jeden Sommer auf 2000 m Seehöhe. Vor 5 Jahren wurde die alte Alm von einer Lawine mitgerissen, die neue steht erst seit Kurzem. Eine wunderschöne Holzalm mit traumhaftem Panoramablick, in 3 Stunden vom Leutascherhof zu Fuß erreichbar.
  • Wildmoosalm: In 2 Stunden erreichbar, man kann auch mit dem Bus hinauffahren. Die Wildmoosalm befindet sich zwischen Leutasch und Seefeld, viel Remmidemmi inklusive. Partyfreunde lieben sie, Ruhesuchende eher nicht... 
  • Kastenalm: Im Karwendel eine der ursprünglichsten und urigsten Almen, die in einem wunderschönen romantischen Talboden liegt. Am Besten mit dem Rad oder E-Bike in ca. 2 Stunden auf einem flachen Forstweg erreichbar. 
  • Oberbrunnalm: Ebenfalls urig und authentisch im Karwendel... mit einem Willkommens-Schnapserl vom Hüttenwirt! Die Hütte ist nur geöffnet, wenn Almbetrieb ist – man befindet sich bereits in einem Teil des Naturparks Karwendel. Wenig touristisch und sehr heimelig! Auch mit dem Rad schön erreichbar, Gehzeit ca. 2,5 Stunden.
  • Hochmoosalm: Diese Alm befindet sich gleich hinterm Leutascherhof, in ca. 40 Minuten Gehzeit erreichbar. Sie ist gerade neu übernommen worden, inklusive guter Küche und freundlichen Gastwirten! Die Tour kann man auch „mal schnell“ am Nachmittag unternehmen – mit tollem Ausblick auf Zugspitze, Hohe Munde und Wettersteingebirge.
Zurück zum Magazin
Buchung schließen