Deutsch
Englisch
Hotel im Sommer Zimmer & Suiten im Leutascherhof Bio-Wellness im Leutascherhof Wanderurlaub in Tirol Leutascherhof Verwöhnpension
Alle infos
für einen
sicheren Urlaub
2020/2021

Weine für Festtage und Jahreswechsel

EVELINE WANDLS TIPPS UND WEINPAKET ZUM BESTELLEN!

 

Die Festtage zum Jahresende sind traditionell die Hochzeit für Wildgerichte, Feines vom Rind, Gans und Karpfen. Im Bratentopf geht es jetzt etwas deftiger zu, deshalb dürfen auch die Weine ihre ganze Bandbreite an Duft und geschmacklicher Fülle ausspielen. Hier kommen die besten Weintipps von Diplom-Sommelière Eveline Wandl!

Gans oder gar nicht

Weihnachten ist für viele Genießer ohne Gans einfach nicht denkbar. Dabei ist es nicht nur der Gänsebraten, der über die richtige Weinauswahl entscheidet. Auch die Beilagen spielen eine entscheidende Rolle, wie Eveline Wandl weiß: „Sind die Speisenbegleiter eher gehaltvoll, würde ich zum Rotwein tendieren!“ Ob Sie nun einem kräftigen Chardonnay oder einem Blauen Zweigelt den Vorzug geben, Eveline Wandls Favoriten stammen jedenfalls vom Neusiedlersee:
 

Chardonnay Granit, Weingut Wurzinger, Tadten

Das Spannende an diesem Wein ist der Ausbau im Granitfass, der den Wein vielschichtig und körperreich macht. Durch diese Vinifikation entsteht eine unglaubliche Mineralik, auch die Gewürznoten werden dabei gut unterstützt.
 

Blauer Zweigelt „Reserve“, Weingut Sepp Moser, Apetlon

Dieser Wein überzeugt mit kräftigem Fruchtaroma, leicht salziger Mineralik und straffer Struktur. Durch den Ausbau im Holzfass bringt der Wein auch eine feine Würze und lang anhaltende Länge mit sich.


Karpfen aus dem Teich

Das Abfischen der Karpfen aus zahlreichen Teichen, vor allem im niederösterreichischen Waldviertel, schafft Vorfreude auf einen traditionsreichen Genuss. Der gehaltvolle Fisch muss natürlich auch nach der Zubereitung schwimmen – und zwar am besten in reifem Riesling, wie Eveline Wandl augenzwinkernd bemerkt. Ihre Weinempfehlung zum Karpfen kommt aus einem der Riesling-Hauptanbaugebiete in Österreich, der Wachau:
 

Riesling Smaragd Lage „Küss den Pfennig“, Weingut Schmidl, Dürnstein

Hoch droben über den Steinlagen, nahe der sagenumwobenen Burgruine Dürnstein, befindet sich die Lage „Küss den Pfennig“. Hier gedeihen die Trauben für die höchste Weinkategorie der Wachau, den Smaragd. Der Geschmack aus vollreifen Früchten kommt bei diesem Riesling unglaublich gut zur Geltung, die Steinobstaromen sind vielschichtig und der Wein präsentiert sich mit einer schönen Eleganz im Abgang.


Rind geschmort & gebraten

Der Duft nach geröstetem Wurzelgemüse, Rotwein und dunkler, aromatischer Sauce lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Vorfreude auf diesen Genuss soll sich auch in der Wahl des Weins widerspiegeln! Also: Je kräftiger, gereifter und marmeladiger der am Gaumen ankommt, desto besser! Ob Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot oder ein Cuvée dieser gehaltvollen Rebsorten – Österreichs Winzer bieten hier eine große Vielfalt zu durchaus unterschiedlichen Preisen. Ein reinsortiger, gereifter Blaufränkisch hat auch seinen Preis – und eine kostengünstigere Alternative.
 

Blaufränkisch „Thenau“, Weingut Birgit Braunstein, Weinbaugebiet Leithaberg

Der Osten Österreichs lässt genussvoll grüßen: Dieser Blaufränkisch überzeugt mit dunkler Beerenfrucht, feiner Mineralik und ausgewogenem Tannin. Schnell sein lohnt sich, denn – wie Eveline Wandl bedauernd bemerkt – es befinden sich nur noch wenige Flaschen des Jahrgangs 2009 im Leutascherhof-Keller!
 

Cuvée Kreuzjoch, Weingut Wurzinger, Tadten am Neusiedlersee

Die zweite Empfehlung von Eveline Wandl mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Cuvée aus Blaufränkisch, Merlot, Cabernet Sauvignon und Zweigelt begeistert mit intensiver Brombeernote; er ist elegant, stoffig und das Tannin ist gut integriert. Kurz gesagt: Dieser Cuvée kommt elegant, feingliedrig, dunkelbeerig und samtweich ins Glas.
 

Heimisches Wild ganz zart

Der Begriff „Wild“ ist ein gar weites Feld. Von der Wachtel bis zur Gams ist hier alles gemeint, je nachdem, was man um die Weihnachtszeit bekommt. Bei der Weinauswahl ist nicht nur die Art des Fleisches zu beachten, vielmehr auch die Aromen und Gewürze, die zur Zubereitung verwendet werden. Zur Festtagszeit wird dem Wild gerne auch etwas Süße verliehen, sei es mit Preiselbeeren, Äpfeln oder glacierten Maroni. Klingt alles fantastisch, aber welcher Wein passt nun dazu?
 

St. Laurent „Muschelkalk“, Weingut Gebeshuber, Thermenregion

Dieser österreichische Rote passt mit feinem Tannin und roter Beerenfrucht perfekt zu gebratenem, rotem Wildfleisch pur, zum Beispiel einem Steak von Hirsch, Reh oder Gams. Alternativ bietet sich an:
 

Pinot Noir „Gebling“, Weingut Sepp Moser, Rohrendorf im Kremstal

Eveline Wandls Favorit ist der etwas zickige, aber elegante Pinot mit viel Kraft und Mineralität. Was die Sommelière mit „zickig“ meint, verstehen Sie, wenn Sie diesen Wein probiert und seinen Facettenreichtum erlebt haben!
 

1000x, Weingut Feiler-Artinger, Rust am Neusiedlersee

Wildspeisen mit mehreren Gewürzen und einer Vielfalt an Aromen harmonieren mit würzigeren Weinen, die das Gericht gut begleiten, zum Beispiel einem Cabernet Franc oder einem Verschnitt mit diesem. Der 1000x ist mit Merlot in allerdings nur geringer Menge verschnitten, sodass der Cabernet Franc auf jeden Fall die Oberhand behält. Dieses Cuvée überzeugt mit einer feinen Nuss- und Edelholzwürze und dichter Struktur. Dabei ist  der 1000x auch noch mit einer leichten Extrasüße versehen, weswegen er zu den oben genannten Gerichten mit süßen Komponenten passt.

 

Festtagsgenuss nach Hause bestellen!

Eveline Wandl hat ein vielfältiges Bio-Wein-Genusspaket für Sie zusammengestellt, das Sie ganz einfach per E-Mail bestellen und zu den Festtagen mit Ihren Lieben genießen können. Sie erhalten 6 x 1 Flasche zum Vorzugspreis von Euro 144,- zzgl. Versandkosten. Natürlich nur, solange der Vorrat reicht.

  • Chardonnay Granit 2018, Weingut Wurzinger, Tadten am Neusiedlersee
  • Riesling „Gebling“ Reserve DAC 2017, Weingut Sepp Moser, Rohrendorf Kremstal
  • Berggitsch’n 2019, Schlossweingut Graf Hardegg, Seefeld-Kadolz im Weinviertel
  • Blauer Zweigelt „Reserve“ 2017, Weingut Sepp Moser, Apetlon am Neusiedlersee
  • St. Laurent „Muschelkalk“, Jahrgang nach Verfügbarkeit, Weingut Gebeshuber, Gumpoldskirchen – Thermenregion
  • 1000x Jahrgang 2013, Weingut Feiler Artinger, Rust am Neusiedlersee

Bestellen Sie Ihr Bio-Wein-Genusspaket ganz einfach über den Berggitschn-Onlineshop!

https://berggitschn.wpcomstaging.com/shop/

Seefeld
Tirol
Bioland
Wanderhotels
Naturküche
Sichere Gastfreundschaft